Dr. Thilo Mahnhold

Partner JUSTEM Rechtsanwälte


Kontakt
Telefon+49 69 71 91 894 0
Fax+49 69 71 91 894 100
E-Mailt.mahnhold@justem.de

V-Card Download

Sprachen
Deutsch
Englisch

Dr. Thilo Mahnhold ist Gründungsmitglied von JUSTEM Rechtsanwälte und seit dem Jahr 2007 Partner der Kanzlei. Dr. Thilo Mahnhold berät Arbeitgeber in der gesamten Bandbreite des Arbeitsrechts, wobei komplexe Verhandlungen mit Betriebsräten in der Reorganisation, zu Arbeitszeitkonzepten, Compliance-Themen und dem Beschäftigtendatenschutz in der digitalisierten Arbeitswelt im Zentrum seiner Beratung stehen.

Dr. Thilo Mahnhold berät in- und ausländische Unternehmen z.B. im Logistikbereich, in der metallverarbeitenden Industrie, im Banken- und Finanzsektor sowie öffentliche Arbeitgeber. Er ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und wird regelmäßig von JUVE, Legal 500 und Best Lawyers empfohlen. Im Mai 2019 hat ihn die Zeitschrift Wirtschaftswoche in die Liste der besten Arbeitsrechtler Deutschlands aufgenommen.

KOMPETENZEN

Die Kompetenzen von Dr. Thilo Mahnhold umfassen das Arbeitsrecht mit besonderem Fokus auf Themen an den Schnittstellen zu Compliance und Datenschutz. Exemplarisch stehen folgende Fragestellungen:

    • Digitalisierung von Arbeitsprozessen – Betriebsänderung und Beschäftigtendatenschutz
    • Restrukturierungen
    • Betriebsverfassungsrecht – Planung und Begleitung von Verhandlungen mit Betriebsräten zu Themen wie Arbeitszeit, Vergütungsgrundsätzen; IT Systemen, Codes of Ethics, Whistleblowing, etc.
    • Personalvertretungsrecht, TVÖD und TV-L
    • Compliance – Gestaltung und Implementierung von Bausteinen eines CMS im nationalen und multinationalen Sachverhalt
    • DSGVO Compliance
    • Contractor Compliance  – Risikoanalyse und Haftungsprävention beim Fremdpersonaleinsatz
    • AÜG Compliance
    • Mindestlohn und Entgelt Compliance (Vergütung von Betriebsräten, Institutsvergütungsverordnung, etc.)
    • Interne Ermittlungen  – Strukturierung, Steuerung und Beschäftigtendatenschutz
    • Spezialschulungen zu Arbeitsrecht und Compliance
    • Matrixstrukturen im nationalen und multinationalen Konzern
    • Trennung von Mitarbeitern – Sonderkündigungsschutz, etc.
    • Unternehmensmitbestimmung
    • Prozessvertretung in Individual- und Beschlussverfahren

KURZVITA

Dr. Thilo Mahnhold studierte Rechtswissenschaft an der Frankfurter Goethe-Universität, an der er auch mit seiner Dissertation zum Thema „Compliance und Arbeitsrecht“ im Jahre 2004 promoviert wurde. Die US-amerikanischen Grundlagen seiner Doktorarbeit erarbeitete er während eines mehrmonatigen Forschungsaufenthaltes am Boston College in Boston/USA.

Dr. Thilo Mahnhold begann seine Anwaltskarriere im Jahr 2004 im Frankfurter Büro von Freshfields Bruckhaus Deringer im Arbeitsrecht, ehe er JUSTEM Rechtsanwälte im Jahre 2006 mitbegründete. Seit dem Jahre 2010 ist er Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Im Rahmen von Empfehlungen bei JUVE, Legal 500 und Best Lawyers wird er als „hoch qualifiziert“ (JUVE 2014, 2015, Wettbewerber) oder als „hoch sympathisch und kompetent“ (JUVE 2016/2017, Wettbewerber) beschrieben und seine „sehr gute u. angenehme Zusammenarbeit in fachübergreifenden Fällen“ (JUVE 2014, 2015, Wettbewerber) sowie ein „brilliant sense for possible procedural turns“ (Legal 500, Deutschland 2018) hervorgehoben.

Dr. Thilo Mahnhold ist Mitherausgeber des im C.F. Müller Verlag erschienenen Handbuchs „Contractor Compliance“, das die arbeits-, sozialversicherungs-, steuer- und strafrechtlichen Aspekte einer Statusverfehlung beim Einsatz von Fremdpersonal aufarbeitet.

Er spricht Deutsch und Englisch.

PUBLIKATIONEN

„Trust, but Verify”
The roar of thunder: Timekeeping according to the ECJ
(nur englisch)
Labor Law Magazine 2/2019
gemeinsam mit Janine Weber

 

Autor des Kapitels “Die digitalisierte Arbeitsrechtsboutique“
in „Recht 2030, Legal Management in der digitalen Transformation“
Schulz/Schunder-Hartung (Hrsg).
Deutscher Fachverlag, 2019

 

„Zeitarbeit im Dilemma“
Personalwirtschaft Zeitarbeit Special, 10/2018, S. 28 ff.
gemeinsam mit Dr. Daniel Klösel

 

„Don’t miss the opportunity!“
Works agreements as a key element of GDPR compliance
(nur Englisch)
Labor Law Magazine 1/2018
gemeinsam mit Dr. Daniel Klösel

 

„Der große Wurf ist ausgeblieben“
Round Table Gespräch zu Brückenteilzeit, Befristung und Arbeitszeitgesetz
Personalwirtschaft Arbeitsrecht Special 10 2018

„Die Zukunft der datenschutzrechtlichen Betriebsvereinbarung“
Mindestanforderungen und betriebliche Ermessenspielräume nach DS-GVO und BDSG
(gemeinsam mit  Dr. Daniel Klösel)
NZA 22/2017, S. 1428 ff.

 

„Guidelines for internal investigations“
Two landmark decisions by the German Federal Labor Court
(nur Englisch) Labor Law Magazine 4/2017
(gemeinsam mit Dr. Daniel Klösel)

 

„Contractor Compliance im neuen AÜG“
Zurechenbarkeit als (vernachlässigter) Ansatzpunkt bei der Gestaltung von Werk- und Dienstvertragsmodellen
BB 2017, S. 1524 ff
(gemeinsam mit Dr. Daniel Klösel)

 

„Jetzt wird es ernst – Im Blickpunkt: Fremdpersonal in Zeiten des neuen AÜG“
Deutscher AnwaltSpiegel,  Ausgabe 24/30. November 2016

 

„Contractor Compliance – Haftungsprävention und Fallmanagement beim Einsatz von Fremdpersonal“
Klösel/Klötzer-Assion/Mahnhold (Hrsg.)
C.F. Müller Verlag, Juli 2016

 

„Was der Brexit für HR bedeutet“
Round Table Gespräch zu Compliance, AÜG, Datenschutz und Industrie 4.0
Personalwirtschaft extra, 10/2016

 

„Unter Verdacht – was Multinationals zur Verhinderung von Scheinselbstständigkeit tun und lassen sollten“
(nur Englisch), Labor Law Magazine 1/2016
(gemeinsam mit Dr. Daniel Klösel)

 

„Immer für Überraschungen gut“
Round Table Gespräch zu Tarifeinheitsgesetz, Industrie 4.0, Datenschutz und Mindestlohn
Personalwirtschaft extra, 10/2015

 

„Die hohen Hürden des Datenschutzes“ – Über Gesundheits-Apps und Wearables
Personalwirtschaft 05/2015, S. 28

 

„Paradigmenwechsel im deutschen Arbeitsrecht – Zu Non-Compliance-Folgen für Arbeit- und Auftraggeber nach dem Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns“
Wistra Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht 3/2015, S. 88 ff
(gemeinsam mit Antje Klötzer-Assion)

 

„Zurück in die Steinzeit“
Round Table Gespräch zu Mindestlohn, Rentenreform und AÜG
Personalwirtschaft extra, 09/2014

 

„Spagat zwischen Urteil und Umsetzung“
Round Table Gespräch zur Umsetzung der geplanten Novellierung des Arbeitsschutzgesetzes
Personalwirtschaft extra, 10/2013

 

„Betriebliche Ermittlungen“
WIK Zeitschrift für die Sicherheit der Wirtschaft, Nr. 3 Juni/Juli 2013
Buchbesprechung „Fachanwaltskommentar Arbeitsrecht“
(G. Dornbusch/E. Fischermeier/M. Löwisch)
NZA 12/2013

 

„Choice of Law Provisions in Contractual Covenants not to Compete: The German Approach“
Comparative Labor Law & Policy Journal, 2010
31 Comp. Lab. J . 331

 

„Global Whistle“ oder „deutsche Pfeife“ – Whistleblowing-Systeme im Jurisdiktionskonflikt
NZA 2008, S. 737

 

„Compliance und Arbeitsrecht – Insiderrechtliche Verhaltenskonzepte in nationalen und multinationalen Unternehmen“
Dissertation veröffentlicht im Peter Lang Verlag 2004

VORTRÄGE

  • Tagesseminar „Arbeitnehmerüberlassung, Werkverträge und Scheinselbstständigkeit, Neueste Entwicklungen in der Prüf- und Sanktionspraxis“, C.F. Müller Verlag, Fleming‘s Express Hotel Frankfurt, 24. Januar 2019.
  • Referent zum Thema „Arbeitsrecht und Datenschutz“ beim Praxisseminar „Update Datenschutz“ des Verbands für Auslandsbanken am 26. Oktober 2017
  • Referent aHa-Sommerpanel zur Cloud Security am 22. August 2017
  • Round Table Arbeitsrecht zu Entgelttransparenzgesetz, Brexit, Datenschutz, Digitalisierung und Mitbestimmung am 22. Juni 2017
  • Regelmäßige Vorträge in unserer Frühstücksreihe und Inhouse-Schulungen
  • Referent zum Thema „Arbeitnehmerüberlassung und (Schein-)Werkverträge 2017“ beim Seminar des C.F. Müller-Verlags am 16. März 2017 in Frankfurt am Main
  • Referent zum Thema „Arbeitnehmerüberlassungsgesetz und (Schein-)Werkvertrag 2017“ bei der IHK Frankfurt am Main am 07. März 2017
  • Round Table Arbeitsrecht „Was der Brexit für HR bedeutet“ zu Compliance, AÜG, Datenschutz und Industrie 4.0 am 24. Juni 2016
  • Round Table Arbeitsrecht „Immer für Überraschungen gut“ zu Tarifeinheitsgesetz, Industrie 4.0, Datenschutz und Mindestlohn am 25. Juni 2015
  • Round Table Arbeitsrecht „Zurück in die Steinzeit“ zu Mindestlohn, Rentenreform und AÜG am 24. Juli 2014

MITGLIEDSCHAFTEN

      • International Bar Assocation (IBA)
      • American Bar Association (ABA)
      • European Employment Lawyers Association (EELA)
      • Strategischer Partner Labor Law Magazine
      • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltsverein
      • Deutscher Juristentag e.V.

 

zurück