Dr. Henning Reitz

Partner JUSTEM Rechtsanwälte


Kontakt
Telefon+49 69 71 91 894 0
Fax+49 69 71 91 894 100
E-Mailh.reitz@justem.de

V-Card Download

Sprachen
Deutsch
Englisch

Dr. Henning Reitz ist seit Januar 2007 bei JUSTEM Rechtsanwälte tätig, seit dem Jahr 2010 als Partner. Er berät und vertritt in- und ausländische Mandanten in allen Bereichen des Arbeitsrechts.

Dr. Henning Reitz ist schwerpunktmäßig für Unternehmen aus dem Banken- und Finanzdienstleistungssektor, der IT- und Medienbranche sowie der Baustoffindustrie tätig. Im Zentrum seiner Tätigkeit stehen insbesondere die Beratung von Arbeitgebern in Konflikten mit Betriebsräten sowie in Umstrukturierungs- und Reorganisationsprozessen, die Begleitung von Unternehmen in schwierigen Trennungssituationen sowie die Gestaltung individueller und kollektiver Vereinbarungen aller Art.

Dr. Henning Reitz gehört laut JUVE zu den häufig empfohlenen Spezialisten im Arbeitsrecht.

KOMPETENZEN

Dr. Henning Reitz ist im gesamten Individual- und Kollektivarbeitsrecht auf Arbeitgeberseite tätig. Seine besonderen Schwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

  • Beratung von Arbeitgebern in Konfliktsituationen mit Betriebsräten und sonstigen Mitarbeitervertretungen
  • Arbeitsrechtliche Begleitung von Personalabbaumaßnahmen, Reorganisationen und Umstrukturierungen einschließlich Führung von Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen (falls erforderlich auch im Rahmen von Einigungsstellen)
  • Erstellung von Betriebs- und sonstigen Kollektivvereinbarungen und Führung der Verhandlungen mit Mitarbeitervertretungen (falls erforderlich auch im Rahmen von Einigungsstellen)
  • Individual- und kollektivrechtliche Gestaltung von Vergütungs- und Arbeitszeitmodellen
  • Gestaltung von Arbeitsverträgen und Anstellungsverträgen von Gesellschaftsorganen (Geschäftsführer, Vorstände)
  • Beratung in Konflikt- / Trennungsszenarien mit Arbeitnehmern, leitenden Angestellten und Organmitgliedern
  • Prozessvertretung in komplexen Individual- und Beschlussverfahren

KURZVITA

Dr. Henning Reitz studierte Rechtswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg in Marburg, an der er auch mit einer Dissertation im Bereich des Zivilrechts promoviert wurde. Während des Promotionsverfahrens und seiner Zeit als Rechtsreferendar arbeitete Herr Dr. Reitz als Dozent für ein juristisches Repetitorium und unterrichtete dort Studenten der Rechtswissenschaften im allgemeinen Zivilrecht, im Arbeits- sowie auch im Strafrecht.

Seine Anwaltslaufbahn begann Herr Dr. Reitz als Rechtsanwalt in der Praxisgruppe Arbeitsrecht der Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer in Frankfurt am Main. Bereits hier  war er intensiv mit der Beratung von Arbeitgebern in der Reorganisation und in kollektivrechtlichen Konfliktsituationen befasst. Im Anschluss hieran war er ein Jahr als Richter an den Arbeitsgerichten Frankfurt am Main und Kassel tätig und in dieser Funktion mit der gesamten Bandbreite arbeitsgerichtlicher Auseinandersetzungen vom Kündigungsschutzprozess bis hin zu komplexen kollektivrechtlichen Fragestellungen befasst.

Seit Januar 2007 ist Herr Dr. Reitz bei JUSTEM Rechtsanwälte tätig, seit dem Jahr 2010 als Partner.

Dr. Henning Reitz ist Mitautor des „Formularbuch des Fachanwalts Arbeitsrecht“ im Luchterhand-Fachverlag sowie Co-Autor des Handbuchs „Vertragsgestaltung für Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte“ im C.H. Beck-Verlag.

Er spricht Deutsch und Englisch.

PUBLIKATIONEN

Buchbesprechung „Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht“
(Rudi Müller-Glöge, Ulrich Preis, Ingrid Schmidt, 19., neu bearb. Auflage)
NJW 15/2019

 

Buchbesprechung „Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht“
(Rudi Müller-Glöge, Ulrich Preis, Ingrid Schmidt, 18., neu bearb. Auflage)
NJW 8/2018

 

Co-Autor des Handbuchs
Vertragsgestaltung für Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte
Holthausen/Kurschat (Herausgeber)
Verlag C.H. BECK, 1. Aufl. 2017

 

„Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen? – Der Prozess der Sozialauswahl nach deutschem Recht“
(nur Englisch), Labor Law Magazine 2/2017

 

Buchbesprechung „Gemeinschaftskommentar zum Kündigungsschutzgesetz und zu sonstigen kündigungsschutzrechtlichen Vorschriften“
(P. Bader, G. Etzel, E. Fischermeier u.a.)
NZA 7/2017

 

„Verwertungsverbote und Wahrheitspflicht im Arbeitsgerichtsprozess – Und nichts als die Wahrheit?“
NZA 2017, S. 273

 

„Allein in Gottes Hand? – Prozessieren vor den deutschen Arbeitsgerichten“
(nur Englisch), Labor Law Magazine 2/2016

 

„Flexi-Rente und Europarecht“
NZA 2014, S. 1366
(gemeinsam mit Dr. Daniel Klösel)

 

Mitkommentierung des Abschnitts „Arbeitsgerichtsverfahren“ in
Liebers: Formularbuch des Fachanwalts Arbeitsrecht, Luchterhand Köln (aktuell 5. Auflage 2018)

 

„Rechtliche Probleme gewerblicher Erbenermittlung“
Dissertation veröffentlicht im Peter Lang Verlag 2003

MITGLIEDSCHAFTEN

  • European Employment Lawyers Association (EELA)
  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltsverein

 

zurück