Caroline Bitsch

Partner JUSTEM Rechtsanwälte


Kontakt
Telefon+49 69 71 91 894 0
Fax+49 69 71 91 894 100
E-Mailc.bitsch@justem.de

V-Card Download

Sprachen
Deutsch
Englisch

Caroline Bitsch ist Gründungspartnerin der seit Januar 2006 bestehenden Kanzlei JUSTEM Rechtsanwälte. Sie berät und vertritt seit vielen Jahren zahlreiche in- und ausländische Unternehmen mit ihrer besonderen Expertise im Arbeitsrecht. Ihre besonderen Branchenschwerpunkte liegen auf dem Dienstleistungs- und Industriesektor.

KOMPETENZEN

Das Tätigkeitsgebiet von Caroline Bitsch umfasst das gesamte Spektrum des Arbeitsrechts aus Arbeitgebersicht.

Ihre besonderen Schwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

  • Geschäftsführer- und Vorstandsangelegenheiten
  • Reorganisationen, Restrukturierungen einschließlich der Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretern zu Interessenausgleich und Sozialplan
  • Arbeitsrechtliche Begleitung von Transaktionen
  • Umsetzung regulatorischer Anforderungen im Finanzdienstleistungssektor wie z.B. Institutsvergütungsverordnung, MiFID II etc.
  • betriebliche Altersversorgung

Caroline Bitsch verfügt über eine große Expertise in allen Fragen des Individual- und des Kollektivarbeitsrechts und langjährige Erfahrung in der Vertretung von inländischen und internationalen Mandanten. Ihre besonderen Branchenschwerpunkte liegen in den Bereichen  Banken- und Finanzdienstleistungen, Metall- und Elektroindustrie sowie Transport und Logistik.

KURZVITA

Caroline Bitsch ist Gründungspartnerin der seit Januar 2006 bestehenden Kanzlei JUSTEM Rechtsanwälte. Zuvor war sie von 1987 als Rechtsanwältin, seit 1991 als Partnerin, für Freshfields Bruckhaus Deringer bzw. deren deutschen Vorgängerkanzleien Westrick & Eckholdt, Bruckhaus Westrick Stegemann und Bruckhaus Westrick Heller Löber mit Spezialisierung im Arbeitsrecht tätig. Sie spricht Deutsch und Englisch.

Caroline Bitsch engagiert sich seit vielen Jahren in der American Chamber of Commerce in Germany e.V., dessen Mitglied JUSTEM Rechtsanwälte ist. Sie ist dort Co-Chair des Social & Labor Affairs Committee.

PUBLIKATIONEN

„Warum ein Betriebsrat vorteilhaft sein kann“
(nur Englisch), Labor Law Magazine 3/2016
(gemeinsam mit Dr. Jens Jensen)

VORTRÄGE

  • Regelmäßige Vorträge in der Frühstücksreihe JUSTEM und Veranstaltungen zu ausgewählten Themen wie z.B. Institutsvergütungsverordnung
  • Inhouse Schulungen zu zahlreichen Themen  aus dem Arbeitsrecht, inklusive Führungskräfteschulungen

MITGLIEDSCHAFTEN

  • American Chamber of Commerce in Germany e.V. als Chair des Social & Labor Affairs Committee
  • International Bar Association (IBA)
  • European Employment Lawyers Association (EELA)
  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltsverein
  • Deutsch-Japanische Juristenvereinigung (DJJV)
  • Strategischer Partner Labor Law Magazine

 

zurück