Im Bereich des Arbeitsrechts kommt die Mediation vor allem zur Bewältigung innerbetrieblicher Konflikte zur Anwendung.

 

Was ist (innerbetriebliche) Mediation?

Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem die Parteien mithilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konfliktes anstreben, § 1 Abs. 1 MediationsG. Mediation ist also ein freiwilliges Verfahren. Der Mediator ist dabei eine unabhängige und neutrale Person ohne Entscheidungsbefugnis. Der Mediator fördert auf dieser Basis die Kommunikation der Parteien und gewährleistet, dass die Parteien in angemessener und fairer Weise in die Mediation eingebunden werden. Die Mediation ist losgelöst vom Streitgegenstand. Sie ist nicht auf die Klärung konkreter Einzelfälle beschränkt, sondern sie kann eine verfahrene Situation umfassend lösen. Der Schlichtungsgegenstand wird nicht durch das Gesetz, sondern allein durch die Parteien bestimmt.

Ein Mediationsverfahren läuft grundsätzlich in fünf Phasen ab. Es beginnt mit der sog. Eröffnungsphase (Phase 1), in der der Mediator den Parteien den Ablauf der Mediation erläutert und die wesentlichen Prinzipien einer Mediation darlegt. Danach schildern die Parteien in einer Phase der Bestandsaufnahme jeweils den Sachverhalt aus ihrer Sicht (Phase 2) und erarbeiten daraus Themen, die einer Lösung bedürfen. Daran schließt sich die dritte und wichtigste Phase der Mediation an, in der eine umfassende Erforschung der Konfliktursachen und Interessen erfolgt. Es geht darum herauszuarbeiten, was den Parteien für eine in der Zukunft bestandsfähige Lösung zentral und wichtig ist. In der Phase 4 erfolgt dann die Erarbeitung von Lösungsoptionen durch die Medianten. In der Abschlussphase (Phase 5) kommt es idealerweise zum Abschluss einer bindenden Vereinbarung.

Diese Grundsätze finden auch Anwendung bei innerbetrieblichen Mediationen. Innerbetriebliche Mediationen werden sinnvollerweise eingesetzt, um Konflikte im Team, zwischen Vorgesetzten und Arbeitnehmern sowie zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat nachhaltig und ganzheitlich zu lösen.

Ansprechpartner in Fragen rund um das Thema innerbetriebliches Konfliktmanagement und innerbetriebliche Mediation ist Frau Dr. Julia Schweitzer, die Gründungsmitglied des Netzwerkes Frankfurter Mediationszentrale (www.frankfurter-mediationszentrale.de) ist und regelmäßig zum Thema Mediation bloggt.